Bosner

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bosner
Bosner
Zutatenmenge für: 2 bis 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine schmackhafte Variante von Fastfood, die in Österreich bei wohl jedem Würstelstand und in Imbissbuden große Tradition hat, ist die Bosner. Wohl täglich tausendfach in Österreich verzehrt, kann das Fastfood aus Schweins- oder Kalbsbratwürstel, die in ein angetoastetes Bosnerweckerl gepackt und je nach Wunsch mit einer mehr oder weniger scharfen Zwiebel-Ketchup-Curry-Mischung reichlich bedeckt werden, auch heute noch mit Hamburger und Co der großen Ketten mithalten.

Die Bosner hat Tradition, ist günstig, sättigt und schmeckt einfach immer wieder herzhaft und pikant. Sie lässt sich wohl mit der Berühmtheit der in Deutschland verbreiteten Currywurst vergleichen. Am späten Abend nach einer Party oder zu einem guten Schluck Bier ist es die richtige schnelle Mahlzeit, die jeder mal probieren sollte, der in Österreich zu Besuch ist. Erhältlich ist sie, ob als einfache Version mit einem Würstchen oder doppelt bestückt, wohl in jedem Ort Österreichs, wiewohl sie vermutlich aus Salzburg stammt.

Zutaten[Bearbeiten]

Bosner[Bearbeiten]

Zwiebel-Ketchup-Curry-Mischung[Bearbeiten]

Weitere Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Vorbereitung Grill[Bearbeiten]

  • Die Holzkohle anheizen und zum Grillen vorbereiten (Holzkohle ca. 20 Minuten durchglühen lassen. Die Grillkohle gleichmäßig durchbrennen lassen und auseinander breitet. Die Kohle muss rot glühen und überall mit einer feinen, weißen Ascheschicht bedeckt sein, erst dann kann der Grillspaß beginnen).

Zwiebel-Ketchup-Curry-Mischung[Bearbeiten]

  • Für die für den scharfen und gleichzeitig durch Ketchup leicht süßlichen Geschmack verantwortliche Sauce den Ketchup mit dem dem Currypulver und dem Senf verrühren.
  • Die Zwiebel schälen und in sehr feine Würfel schneiden
  • Dann die Zwiebelwürfel zu der Ketchupmischung geben und unterrühren.
  • Die Zwiebel-Ketchup-Curry-Mischung je nach Geschmack mit mehr Curry würzen und mit Pfeffer abschmecken.

Bosner[Bearbeiten]

  • Die Schweins- oder magereren Kalbsbratwürstel unter kaltem Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Dann die Würstel auf den heißen Grillrost legen und über direkter Hitze etwa 10 bis 15 Min. unter gelegentlichem Wenden langsam auf allen Seiten schön goldbraun und knusprig grillen.
  • Während die Würste schön goldbraun grillen, die Bosnerweckerl der Länge nach aufschneiden und halbieren.
  • Etwa 1 bis 2 Min. vor dem Servieren die halbierten Bosnerweckerl auf den Grill legen, den Deckel schließen und die Bosnerweckerl leicht an toasten.

Fertigstellung[Bearbeiten]

  • Die angerösteten Bosnerweckerl vom Grill nehmen und etwas Zwiebel-Ketchup-Curry-Mischung auf der unteren Weckerlhälfte verteilen.
  • Auf jede dieser Hälften zwei gegrillte Bratwürstel drapieren.
  • Auf den Würsteln die restliche Zwiebel-Ketchup-Curry-Mischung verteilen und je nach gewünschter Schärfe mit scharfem Rosen-Paprikapulver bestreuen.
  • Mit je einem Deckel abschließen, die fertige Bosner auf einer Hälfte am besten in eine Serviette wickeln und sofort noch heiß als Finger- bzw. Fastfood servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]