Borbecker Fischpfanne

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Borbecker Fischpfanne
Borbecker Fischpfanne
Zutatenmenge für: 1–2 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Borbecker Fischpfanne ist ein schmackhaftes Schonkost-Fischgericht, das mit wenig Aufwand zuzubereiten ist. Wer es gerade nicht mit der Leber oder der Galle hat, darf es gerne wie unter dem Punkt Varianten beschrieben anreichern, und auch mal versuchen.

Zutaten[Bearbeiten]

  • Etwa 3 ELEsslöffel (15 ml) Reis (Basmati, oder besser Jasmin Tai)
  • 2–3 grob gehackte Knoblauchzehen
  • 1–2 in dünnen Ringe geschnittene Frühlingszwiebeln
  • 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Röstzwiebeln
  • 1 gewürfelte Paprikaschote (Farbe nach Geschmack)
  • 80 g gewürfelte oder in Scheiben geschnittene Pilze (nach Geschmack)
  • Je etwa 80 g Seelachs, Thunfisch, Calamares, und Hühnerfilet, in etwa Esslöffel große Stücke zerteilt, so wie ein paar Scampi.
  • Sojasauce
  • 250 ml fertige Hühnerbrühe oder Fond, vorher das Fett abheben (ggf. vorher kühlen) und nicht zu großzügig verdünnen. D.h. wenn auf dem Glas steht "1 Teil Brühe und 2 Teile Wasser", eher in Richtung 1:1 verdünnen. Alternativ dazu: 1 TLTeelöffel (5 ml) Instant Hühnerbrühe in 205 ml Wasser
  • Frisch gemahlenes Meersalz oder Salz
  • Frisch gemahlener weißer oder schwarzer Pfeffer
  • 1 ELEsslöffel (15 ml) gehackte Gewürze je nach Geschmack

Tipp[Bearbeiten]

  • Bei Fisch, Huhn usw. eignet sich Tiefkühlware hervorragend, sollte jedoch mindestens so weit an getaut sein, dass sie sich problemlos schneiden lässt. Die Mengenangabe ist natürlich "Pi mal Daumen", man nehme die Filets, wie Sie aus der Packung kommen.

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Den Reis mit der Brühe oder Wasser und Instantbrühe in die Pfanne geben, bedecken, und bei geringer Temperatur zum Köcheln bringen.
  • Wenn das Ganze zu sieden beginnt, kann die Temperatur weiter reduziert werden, solange es nur weiter köchelt, so braucht man den Reis nicht zu beaufsichtigen, und es wird nicht überkochen.
  • Derweil Gemüse, Fisch und Geflügel putzen und schneiden.
  • Dann das Fleisch mit der Sojasauce beträufeln, so dass es etwas marinieren kann.
  • Wenn der Reis nach 15–20 Min. Kochzeit sichtbar gequollen ist, den Flüssigkeitsstand prüfen und ggf. etwas Wasser nachgeben, so dass er nicht ansetzt, die Pilze darüber verteilen, und die Pfanne wieder bedecken.
  • Nach weiteren 10 Min. einmal kurz durchrühren und abschmecken.
  • Es darf etwas würziger werden, da das Fleisch bis auf die Marinade ungewürzt ist.
  • Dann die Paprika und den Knoblauch darüber geben und den Deckel wieder drauf.
  • Nach weiteren 5 Min. Fisch, Fleisch und Scampi gefällig darüber verteilen, darüber dann die Frühlingszwiebeln und die Kräuter verteilen.
  • Wieder bedecken, so dass das Fleisch lediglich im Dampf gart.
  • Nach weiteren 10–12 Min. ist das Fleisch gar, und die Fischpfanne fertig.

Beilagen[Bearbeiten]

  • Keine, ist alles schon drin.
  • Die Zutaten variabel, je nach Geschmack, mischen. Darauf achten sollte man aber, dass 3 Sorten fettarmer Fisch (also kein Aal, Lachs oder Hering) und ein paar Schalen- oder Krustentiere (für den Geschmack) und eine Sorte fettfreies Geflügel verwendet werden.

Varianten[Bearbeiten]

  • Wer gerade nicht auf Schonkost angewiesen ist, gibt mit den Pilzen einen Stich Butter zum Reis, und kann auch die fettreicheren Sorten Fisch verwenden.