Bier:Treber

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Treber entsteht beim Bierbrauen. Es sind die Feststoffe, die sich am Boden des Läuterbottichs absetzen. Also handelt es sich um die Abfallstoffe, die beim Läutern des Bieres zurückbleiben. Als Abfall kann man Treber aber auf gar keinen Fall ansehen. Treber ist sehr eiweißhaltig und wird deswegen gern als Viehfutter verwendet. Wer einmal in der Nähe einer Brauerei gewohnt hat, der weiß sicher, wie Treber riecht. Wenn die Bauereien den Treber zu ihren Höfen abfahren, dann riecht es über Kilometer nach Treber. Das ist nicht unangenehm. Man riecht die Brauerei in der Nähe. Wer den Geruch nicht kennt, der wird erschrocken sein. Heute wird Treber in geschlossenen Fahrzeugen abgefahren. Den Geruch hat man nur noch selten.

Siehe auch[Bearbeiten]