Bier:Münchner Dunkel

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Münchner Dunkel
Münchner Dunkel
Rezepte, die dieses Bier verwenden


Münchner Dunkel ist ein Vollbier, das vor allem in Süddeutschland sehr verbreitet ist. Es stellt hier so ein wenig das Gegenstück zum Hellen Münchener dar. Es wird nämlich von der Braumethode her ähnlich gebraut. Der Unterschied ist, dass dunkles Malz bei der Herstellung verwendet wird. Wie das Helle wird das Münchner Dunkel mit untergäriger Hefe hergestellt. Tatsächlich wird auch ein Teil der Biere mit hellem und sehr dunklen gemischt und dann als Dunkles verkauft. Auch wenn das Münchner Dunkel lange Zeit nicht so angesagt war, hat es sich bis heute gut gehalten, im Gegenteil, es kommt wieder in Mode und ist wieder zu haben.

Etwas Geschichte und Hintergrund: Wenn man helle Biere brauen möchte, dann sollte das Wasser möglichst weich sein, da hartes Wasser den Hopfengeschmack sehr ungünstig beeinflusst. Bei dunklen Bieren ist der Hopfengeschmack bei weiten nicht so dominant, wie bei hellen. So kann man auch mit hartem Wasser dunkles Bier brauen, ohne dass es wirklich bitter wird. Da das Wasser in Süddeutschland recht hart ist, braute man trotz der höheren Nachfrage nach hellen Bieren lieber dunkles, weil es einfach qualitativ hochwertiger war.

Siehe auch[Bearbeiten]