Bier:Hofbrauhaus Wolters

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Wolters Pilsener
Wolters Steinie

Die Hofbrauerei Wolters kann sich mit Stolz als die größte Privatbrauerei Niedersachsens bezeichnen. Ihr Stammsitz ist Braunschweig, und diese Region ist auch das Verbreitungsgebiet ihrer Biere. Die Brauerei ist rein regional ausgelegt und im Bereich Export fast nicht tätig.

Das Brauhaus wurde 1627 gegründet und stellt seit dieser Zeit Bier her. Zur modernen Großbrauerei wurde das Familienunternehmen 1876, als ganz neue Produktionsanlagen am Südrand von Braunschweig errichtet wurden. Damals wurde die Brauerei auch zur "Hofbierbrauerei" (später: Hofbrauhaus) erhoben. Nach dem Zweiten Weltkrieg waren viele Produktionsanlagen zerstört, und der Neuanfang und Wiederaufbau begann als Aktiengesellschaft mit dem Namen "Hofbrauhaus Wolters AG". Das schützte die Brauerei auf die Dauer aber nicht vor der Übernahme durch einen Konzern. 1985 übernahm die hannoversche Gilde Brauerei die Wolters-Brauerei. Heute gehört sie zum internationalen Konzern Anhäuser Busch InBev. Eine drohende Schließung des Produktionsstandortes Braunschweig konnte 2006 abgewendet werden, nicht zuletzt dank heftiger Bürgerproteste. Heute werden in Braunschweig immer noch die klassischen Wolters-Biere gebraut.

Bier der Wolters Brauerei:

  • Wolters Pilsener Premium
  • Wolters Pilsener
  • Wolters alkoholfrei
  • Schwarzbier Herzog
  • Wolters Herbstbier (saisonal)
  • Prinzen Sud
  • Wolters Märzen

Siehe auch:[Bearbeiten]