Bier:Hanseatische Brauerei Rostock

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Bierbrauen hat in Rostock eine lange Tradition, die bis in die Zeit der Hanse zurückgeht. So wurde auch die Hanse Namensgeber der Brauerei in Rostock, die aber erst im Jahre 1878 gegründet wurde. Dabei hatte man auch immer das Bestreben, Bier auch über die regionale Verbreitung hinaus zu exportieren. So erreichte man fast ganz Skandinavien mit den Bieren. Die Gründung der Brauerei war nur eine Übernahme einer bestehenden Brauerei, die dann unter einem neuen Namen betrieben wurde.

Nach dem zweiten Weltkrieg wurde die komplette Brauerei demontiert. Schon schnell wurde sie als Rostocker Brauerei wieder in Betrieb genommen. Sie wurde zum Volkseigenen Betrieb. Nach der Wende wurde die Brauerei privatisiert. Sie verlor aber schnell ihre Selbstständigkeit und wurde verkauft. Heute gehört sie zur Radeberger Gruppe.

Man prduziert aber auch heute noch die Marke Rostocker. Unter dieser Marke werden folgende Biere vertrieben:

  • Rostocker Pilsener
  • Rostocker Dunkel
  • Rostocker Export
  • Rostocker Bock hell
  • Rostocker Bock dunkel

Biermischgetränke:

  • Rostoker Lemon (Pilsener mit Zitrone)

Siehe auch:[Bearbeiten]