Bier:Brauerei Zipf

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Brauerei Zipf ist eine in der oberösterreichischen Gemeinde Neukirchen an der Vöckla, im Ortsteil Zipf beheimatete Brauerei, die seit 1935 anteilsmäßig und seit 1970 vollständig von Brau Union AG, deren Aktienmehrheit im Besitz von Heineken ist, übernommen wurde.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Wiener Bankier Franz Schaup kaufte im Jahr 1858 ein kleines Brauhaus, das jährlich nur etwa 1540 Hl Bier braute. Innerhalb der folgenden fünf Jahre konnte Schaup den Bierausstoß verzehnfachen. Auch in den folgenden Jahren wurde die Produktion bis 1914 kontinuierlich gesteigert. Aufgrund der beiden Weltkriege und der folgenden Weltwirtschaftskrise wurde der Betrieb besonders im Zweiten Weltkrieg durch Beschlagnahmung und Raketentests stark beeinträchtigt.

Nachdem die daraus resultierenden Schäden behoben waren, konnte 1959, rechtzeitig zur 100-Jahres-Feier, erstmals die Überschreitung der 200.000-Hektoliter-Marke gefeiert werden. Zu dieser Zeit war die damalige Brau-Beteiligungs-Aktiengesellschaft bereits mit Anteilen, die 1935 gekauft wurden, an der Brauerei Zipf beteiligt. 1960 wurde das Sortiment der Brauerei umgestellt. Nach Turbulenzen wurde die Brauerei Zipf schließlich im Jahre 1970 vollständig von der heutigen Brau Union AG, damals noch Brau-Beteiligungs-Aktiengesellschaft, übernommen. Bereits im Folgejahr wurde dann die 500.000-Hektoliter-Marke überschritten.

Folgende Biere bietet die Brauerei an:

Siehe auch[Bearbeiten]