Bier:Brauerei Pilsener Urquell

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Pilsener Urquell

Im böhmischen Pilsen liegt der Ursprung des Pilsener Bieres. Hier wurde seit 1842 das Pilsener Bier produziert, das bis heute den Namen der Stadt trägt. Auch wenn die Brauerei durch viele Höhen und Tiefen ging - wer nach Pilsener sucht, wird nur hier fündig.

Das Pilsener Bier entstand mehr aus der Not als aus der Tugend. In Böhmen wurde die Bierqualität immer schlechter, und man entschloss sich, in Pilsen eine neue Brauerei zu errichten, die anspruchsvollere Biere herstellen sollte. Das Resultat waren untergärige Biere, die sehr gut gehopft waren und dadurch auch sehr herb. Diese Biere hielten sich lange und kamen sehr gut an. Man verkaufte sie erst regional, aber schon bald wurde die Nachfrage so groß, dass das Bier sich auch überregional verbeitete. Und schon bald wurde das Bier von anderen Brauereien kopiert.

1913 kam es es zu einem Markenstreit zwischen der hannoveranischen Herrenhäuser Brauerei, die ebenfalls Bier nach Pilsener Brauart herstellte, und der Pilsener Brauerei. Diese verlor den Rechtsstreit um den Namen "Pilsener", konnte sich aber die Marke Pilsener Urquell sichern.

Noch heute wird Pilsener Urquell nur in Pilsen gebraut, auch wenn man zwischenzeitlich eine Brauerei in Polen mit der Herstellung des Bieres betraute. Das Bier wird in 50 Länder exportiert. Die tschechische Stadt Pilsen (tschechisch Plzeň) gilt immer noch als Quelle des Pilsener Bieres oder kurz: des Pils.

Die Marke Pilsener Urquell gehört aber dem internationalen Brauereikonzern SABMiller.

Siehe auch:[Bearbeiten]