Bœuf Stroganoff nach Biolek

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bœuf Stroganoff nach Biolek
Bœuf Stroganoff nach Biolek
Zutatenmenge für: 4 Personen/Portionen
Zeitbedarf: 35 Min.
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel
Bœuf Stroganoff nach Biolek ist eine Variante des international bekannten Gerichtes aus der Küche des bekannten TV-Kochs und Entertainers Alfred Biolek

In Mitteleuropa wurde "Bœuf Stroganoff" durch J. M. Simmel ("Es muß nicht immer Kaviar sein") bekannt. Es gilt als eines der bekanntesten russischen Gerichte, wurde aber von französischen Köchen für den Hofadel in St. Petersburg entwickelt. Das Gericht blieb lange Zeit in diesen Kreisen bekannt und fand auch seinen Weg ins übrige Europa. In die allgemeine Küche Russlands kam es erst im 20. Jahrhundert.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Rindfleisch trockentupfen, dann in fingerdicke Scheiben und diese in kleinfingerdicke Streifen schneiden.
  • Die Schalotten pellen und sehr fein hacken.
  • Die Tomaten küchenfertig vorbereiten, d.h. überbrühen und schälen.
  • Das Fruchtfleisch würfeln.
  • Die Champignons, wenn frisch, putzen, aber nicht waschen, Konservenware abtropfen lassen.
  • Die Pilze in feine Scheibchen schneiden.
  • Die Gewürzgurken fein würfeln.
  • Die Hälfte der Butter in einer Pfanne mit 1 TLTeelöffel (5 ml) Öl erhitzen.
  • Darin die Filetstreifen rundum schnell scharf anbraten.
  • Das Fleisch aus der Pfanne nehmen, über der leeren Pfanne abtropfen lassen und beiseite stellen.
  • In der zweiten Pfanne die restliche Butter mit dem Öl erhitzen und darin die Schalottenwürfel glasig dünsten.
  • Die Pilzscheibchen dazu geben und kurz anbraten.
  • In der Fleischsaftpfanne die Sahne mit Senf, Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken und erhitzen.
  • Darin darin die Schalotten , die Champignons, die Tomaten- und Gurkenwürfel kurz aufkochen.
  • Die Pfanne vom Herd nehmen und das Fleisch unterheben.
  • Kurz ziehen lassen und auf vorgewärmten Tellern servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]