Bündner Nusstorte

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Bündner Nusstorte
Bündner Nusstorte
Zutatenmenge für: 1 Kuchenblech
Zeitbedarf: 40 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Bündern Nusstorte ist eine Mürbeteigtorte mit Nussfüllung aus dem Schweizer Kanton Graubünden. Ihren Ursprung hat sie jedoch weiter südlich, sie kam vermutlich gemeinsam mit den ersten Baumnussbäumen nach Graubünden.

Zutaten[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

  • 300 g Mehl
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 PrPrise (Menge, die sich zwischen zwei Fingern fassen lässt.) Salz

Guss[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Teig[Bearbeiten]

  • Die Zutaten in einer Schüssel zu einem Teig kneten.
  • 250 g Teig für den Deckel zurückbehalten.
  • Den restlichen Teig auf ein Kuchenblech legen und einen etwa 3 cm hohen Rand formen.

Guss[Bearbeiten]

  • 150 g Zucker in einer kleinen Pfanne karamellisieren, die Nüsse und den Honig beifügen und gut verrühren.
  • Rahm in die Pfanne giessen und zweimal kurz aufschäumen lassen.
  • Die Masse aus der Pfanne in die belegte Kuchenform giessen und aus den Teigdeckel darüberlegen.
  • Die Torte in den kalten Backofen stellen und für 10 Minuten auf hoher Stufe backen.
  • Abschliessend die Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und die Torte hellgelb backen.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Zusätzlich die fertige Torte mit einer dünnen Schicht geschmolzener Schokoladenglasur überziehen.
  • Anstelle der Nusskernmischung können auch nur Baumnusskerne verwendet werden.