Amsterdamer Zwiebeln

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Amsterdamer Zwiebeln
Amsterdamer Zwiebeln
Zutatenmenge für: 4–8 Gläser
Zeitbedarf: Einsalzzeit 3 Stunden; Zubereitung 30 Minuten; Einlegezeit min. 2 Monate
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Amsterdamer Zwiebeln (ndl.: Amsterdamse uien) sind sauer (in Essig und Gewürzen) eingelegte Silberzwiebeln. Ihre charakteristische gelbe Farbe erhalten sie von den verwendeten Gewürzen, vor allem dem Safran. Sie entstammen der jüdischen Küche in Amsterdam und wurden in der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg in den Straßen Amsterdams von jüdischen Straßenhändlern zusammen mit anderem Eingelegtem (Gurken, Kohl, Hering) angeboten.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Silberzwiebeln gründlich mit kaltem Wasser abspülen.
  • Silberzwiebeln mit kaltem Wasser und 12 Tasse Salz bedecken und mindestens drei Stunden einziehen lassen.
  • Zwischenzeitlich die Gjäser sterilisieren.
  • Dann die Silberzwiebeln gründlich mit kalten Wasser abspülen.
  • Die Zwiebeln über die Gläser verteilen.
  • Essig und Wasser mit Lorbeerblatt, Senfkörnern, Rosmarin, Safran (oder Kurkuma) und Zucker mischen und aufkochen und 2–3 Minuten durchkochen.
  • Zu den Zwiebeln in die Gläser geben.
  • Die Gläser fest verschließen und auf den Kopf gestellt abkühlen lassen.
  • Die Gläser an einem kühlen und dunklen Ort bewahren.
  • Nach 2 Monaten sind sie verzehrfertig, doch nach 4 Monaten schmecken sie richtig gut.

Beilage zu[Bearbeiten]

Variante[Bearbeiten]

  • Rote Zwiebeln: Essig durch Rotweinessig oder Balsamico ersetzen, Safran/Kurkuma weglassen.