Altholländische Apfeltaschen

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Altholländische Apfeltaschen
Altholländische Apfeltaschen
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45–60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Altholländischen Apfeltaschen (ndl. Oudhollandse appelbeignets oder auch ganz einfach appelflappen) sind fester Bestandteil des Silvesterabends.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Mit dem Apfelbohrer das Kerngehäuse aus den Äpfeln bohren.
  • Die Äpfel schälen.
  • Jeden Apfel in jeweils 4 Scheiben mit dem ausgebohrten Loch in der Mitte schneiden.
  • Die Apfelscheiben in eine Schale legen und mit Zucker und Zimt bestreuen.
  • Das Mehl in eine Schüssel sieben.
  • Eine Prise Salz hinzugeben.
  • Eine Mulde in das Mehl drücken und Eier und Milch hinein geben.
  • Mit dem Mixer einen klumpenfreien Teig herstellen.
  • Währenddessen das Bier hinzufügen.
  • Das Frittierfett oder -öl auf 180 °C erhitzen. Das ist der Fall, wenn das Öl oder Fett zu qualmen beginnt.
  • Die Apfelscheiben durch den Teig ziehen und sie vorsichtig in die Fritteuse geben. Dazu verwendet man am besten eine (Fleisch-)Gabel.
  • Nicht zu viel flappen gleichzeitig in die Fritteuse geben.
  • Die flappen in 3 bis 5 Minuten hellbraun und gar werden lassen.
  • Mit einem Schaumlöffel aus dem Fritteuse entfernen und in dem mit Küchenpapier ausgekleideten Durchschlag abtropfen lassen.
  • Mit Puderzucker servieren.

Beilagen[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

Süß[Bearbeiten]

  • Die Beignets lassen sich auch hervorragend mit anderen Obstsorten zubereiten. Eventuell lässt man dann den Zimt oder Zucker weg.

Herzhaft[Bearbeiten]

  • Als Snack oder Vorspeise eignen sich herzhafte Füllungen sehr gut. Möglichkeiten sind große, längs halbierte Champignons, Brokkoli- oder Blumenkohlröschen, Zwiebelringe(nicht zu dünn).
  • Mit Stückchen ganz kurz gekochtem Fisch oder Geflügel oder große Garnelen. Sie sollten immer warm serviert werden. Dazu schmeckt eine Knoblauch-, Tatarsauce oder ein ausgezeichnet.