Überbackenes Parmesanbrot

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Überbackenes Parmesanbrot
Überbackenes Parmesanbrot
Zutatenmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 10 Minuten + Backzeit: ca. 5 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: leicht

Das schnell zubereitete, überbackene Parmesanbrot besteht aus einigen Scheiben Brot mit frischem Parmesan gratiniert und eignet sich hervorragend für kalte oder warme Buffets, für Partys oder Grillfeste sowie einfach mal für zwischendurch. Eine schmackhafte Beilage zu Fleisch und Wild, hervorragend zu Kaninchen oder Antipasti.

Zutaten[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Das Backrohr bei Ober- und Unterhitze auf 200 °C vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Von der Ciabatta aus der Mitte acht etwa 2 cm dicke Scheiben abschneiden.
  • Den Parmesan frisch fein reiben.
  • Die Ciabatta-Scheiben auf das Backblech legen und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen.
  • Dann mit nicht zu wenig Olivenöl beträufeln und mit Pfeffer würzen.
  • Die vorbereiteten Brotscheiben im heißen Backrohr auf der zweiten Einschubleiste von unten einschieben und etwa 5 Minuten goldbraun und knusprig überbacken.
  • Dann aus dem Backrohr nehmen, je nach Wunsch (siehe Varianten) mit frischen Kräutern bestreuen und zu einem Gericht nach Wahl servieren, solo genießen oder abgekühlt knabbern.

Beilage zu[Bearbeiten]

Varianten[Bearbeiten]

  • Anstatt der Ciabatta eignet sich natürlich auch frisches, selbst gebackenes oder vom Bäcker besorgtes Baguette, Fladenbrot, Pide oder Weißbrot
  • Je nach Gericht eignet sich anstatt Pecorino oder Grana Padano auch hervorragend ein anderer, gut gereifter und schmackhaft Käse wie Emmentaler, Bergkäse, Räßkäse usw.
  • Die Brotscheiben vor dem Überbacken anstatt mit Olivenöl mit Knoblauchöl beträufeln.
  • Eine Knoblauchzehe schälen, in feine Würfel schneiden, mit etwas Salz bestreuen und mit dem Messerrücken zu einer Paste zermahlen. Die Knoblauchpaste vor dem Bestreuen mit Parmesan dünn auf die Brotscheiben streichen und dann überbacken.
  • Die Parmesanbrote nach dem Überbacken mit frischen, fein geschnittenen Kräuter wie frischem Salbei, Thymian, Basilikum usw. je nach Geschmack bestreuen.