Überbackene Schwarzwurzeln mit Kartoffelstampf und Champignons

aus dem Koch-Wiki (kochwiki.org)
Wechseln zu:Navigation, Suche
Überbackene Schwarzwurzeln mit Kartoffelstampf und Champignons
Überbackene Schwarzwurzeln mit Kartoffelstampf und Champignons
Zutatenmenge für: 2 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Nicht vegetarisch
Schwierigkeitsgrad: mittel bis schwierig

Gratinierte Schwarzwurzeln mit Kartoffelstampf und Champignons nach einer Idee von Jörg Sackmann.

Zutaten[Bearbeiten]

Für die Schwarzwurzeln[Bearbeiten]
Für den Schinkensud[Bearbeiten]
Kartoffelstampf[Bearbeiten]
Champignons[Bearbeiten]
Gratiniermasse[Bearbeiten]

Kochgeschirr[Bearbeiten]

Zubereitung[Bearbeiten]

Gratiniermasse[Bearbeiten]
  • Die Zwiebeln pellen und würfeln.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin andünsten.
  • Den Schinken klein schneiden und dazu geben.
  • Den Schinken kross anbraten.
  • Alles in eine Schüssel geben.
  • Den Thymian waschen und trocknen.
  • Die Blättchen von drei Zweigen abzupfen und in die Schüssel geben.
  • Dazu kommt noch weiche Butter und das Kalbsjus.
  • aller gut vermischen.
  • Die Weißbrötbrösel dazu geben und den Parmesan darüber reiben.
  • Noch einmal gründlich vermischen.
  • Die Masse abschmecken.
  • Den Brei auf Backpapier ausrollen (etwa 3 mm dick), mit Backpapier bedecken, in den Gefrierschrank geben und einfrieren lassen.
Die Schwarzwurzeln[Bearbeiten]
Der Schinkensud[Bearbeiten]
  • Die Schalotte pellen und fein würfeln.
  • Den Schinken und den Speck in Würfel schneiden.
  • Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen.
  • Mit Kalbsfond ablöschen und Thymian und die getrockneten Steinpilze dazu geben.
  • Alles aufkochen lassen und zwanzig Minuten köcheln lassen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Piment abschmecken. Mit Salz vorsichtig sein, denn der Schinken und der Speck sind meist salzig genug.
  • Die Sauce mit dem Pürierstab mixen und passieren und mit Zitronensaft abschmecken.
  • Speisestärke und Wasser in eine Tasse geben und verrühren, bis sich die Stärke vollständig aufgelöst hat.
  • Die Stärke in die Sauce geben und diese damit binden.
Kartoffelstampf[Bearbeiten]
  • Die Kartoffeln schälen und Salzkartoffeln daraus herstellen.
  • Olivenöl auf die Kartoffeln geben und die Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken.
  • Den Kartoffelstampf mit Salz und Muskat abschmecken.
Die Champignons[Bearbeiten]
  • Die Champignons putzen, nicht waschen und die Stiele aus den Hüten herausbrechen.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Champignonköpfe darin anbraten.
  • Die Champignons mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Frühlingszwiebeln waschen, trocknen, den Wurzelansatz und die welken Blätter abschneiden und in Ringe schneiden.
  • Die Frühlingszwiebeln zu den Pilzen geben und anschwitzen.
Das Gratin[Bearbeiten]
  • Das obere Backpapier von den Gratiniermasse entfernen.
  • Die Gratiniermasse in Streifen schneiden. Die Streifen müssen so groß sein, dass die Schwarzwurzelstücke gut darauf passen.
  • Den Backofengrill vorheizen.
  • Die Schwarzwurzeln auf ein Backblech geben und und goldbraun überbacken.
Fertigstellung[Bearbeiten]
  • Die Schwarzwurzeln auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Zwischen den Schwarzwurzeln den Kartoffelstampf und die Champignons darauf anrichten.
  • Den Schinkensud über die Schwarzwurzeln und den Kartoffelstampf geben.
  • Sofort servieren.

Beilagen ===[Bearbeiten]

  • ...

Varianten[Bearbeiten]

  • Man kann auf den Tellern noch Tonatenwürfel und gehackte schwarze Oliven anrichten.
  • Man kann den Mahl mit einem Zweig Thymian garnieren.